Hofchronik

Der Hof wurde 1850 erbaut und trug den Hausnamen Minimaier. Ab dem Jahr 1976 wurde der Hof von Friedrich und Hannelore (geb. Edtmayer) Lehner bewirtschaftet. Der Hof wurde ständig erweitert, modernisiert, vergrößert und umgebaut.

1995 begann das Ehepaar Lehner 14tägig aus einem hausgeschlachteten Schwein Surbraten, Speck und Blutwurst für den Ab-Hof-Verkauf herzustellen. Sohn Norbert sah zu dieser Zeit seine Zukunft noch im technischen Bereich, durchstöberte aber nebenbei Fleischereibücher. Schon damals war es sein Ziel, etwas Besonderes zu erzeugen. Mit hohem Rindfleischanteil, ohne Kartoffelstärke und ohne Mehl kreiert der damalige KFZ-Mechaniker, Schlosser und Dreher „Lehner’s Bauernleberkäse“.

1999 steigt Norbert Lehner in den elterlichen Betrieb ein, um seinen Leberkäse zu vermarkten. Den ersten „Leberkäsestand“ gab es am Linzer Südbahnhof. Damals wurden ca. 20 kg Leberkäse pro Woche produziert. Inzwischen wird Lehner’s Bauernleberkäse auf vielen Messen, Märkten in ganz Österreich angeboten.

2000 Bau der derzeitigen Hoffleischerei und Kühlräume

2001 Bau des neuen Außenklimastalles mit einer Kapazität bis zu 600 Schweinen und Errichtung der Anlagen für die automatische Fütterung.

Im August 2001 traf ein schwerer Schicksalsschlag die Familie, als Vater Friedrich Lehner plötzlich aus dem arbeitsreichen Leben gerissen wurde. Durch den Zusammenhalt der Familie war es möglich, die Arbeit weiter zu erledigen.

Der Einsatz von heißen Theken und der Verkauf auf Bauernmärkten haben begonnen. Ständige Erweiterung der Vertriebsaktivitäten bei Direktvermarktung und auf Messen und Veranstaltungen

2003 Umgestaltung des Hofladens im Vierkanthof durch Einbau einer modernen Vitrine und eines Gewölbes (1500 Besuchern bei der Eröffnung)

2004 Gestaltung der Außenanlagen und der Einfahrt, Vergrößerung der Büroräume

2005 erstes Lehners Hoffest mit 15.000 Besuchern

2006 zweites Lehners Hoffest mit 35.000 Besuchern

2006 Eröffnung eines neuen Bistrokonzeptes im Bauhaus Linz

2007 Kirschblütenwanderung in Zusammenarbeit mit Naturparkt Obst-Hügelland  mit 10.000 Besuchern

2008 Kirschblütenwanderung in Zusammenarbeit mit Naturpark Obst-Hügelland mit 15000 Besuchern, Sommertour Radio Oberösterreich.